Austauschmöglichkeiten

Der Austausch mit dem Lycée Hector Berlioz in La Côte Saint André

Der Austausch mit dem Lycée Hector Berlioz in La Côte Saint André in der Nähe von Grenoble findet jährlich im Zeitraum zwischen Januar und Juni statt: Zunächst fahren wir für 8 bis 10 Tage nach Frankreich, einige Wochen später erfolgt der Gegenbesuch der Franzosen in Aurich. Die Unterbringung erfolgt in Familien.

Anmelden können sich interessierte Französischlerner der Jahrgänge 9 und 10. Für den Austausch stehen 15 bis 20 Plätze zur Verfügung. Sollten sich mehr Schülerinnen und Schüler anmelden, als Plätze vorhanden sind, entscheidet das Los. Die Teilnahme ist nur in Kombination mit der Aufnahme eines Gastschülers möglich.

Mögliche Programmpunkte in Frankreich sind:

  • die Teilnahme am Unterricht
  • die Besichtigung einer Großstadt (Lyon und/oder Grenoble)
  • Ausflüge, beispielsweise in die Alpen
  • gemeinsame Übernachtung mit gemeinsamem Kochen
  • sportliche Aktivitäten wie Klettern, Mountainbike, ggf. Schneeschuhwandern

Mögliche Programmpunkte in Deutschland sind:

  • die Teilnahme am Unterricht
  • die Besichtigung einer Großstadt (Bremen oder Oldenburg)
  • Ausflüge, beispielsweise auf eine Insel (in den letzten Jahren oft Langeoog)
  • gemeinsame Übernachtung, gemeinsames Kochen
  • sportliche Aktivitäten wie Radfahren, Paddeln, Boßeln…

Hierfür ist ein Beitrag von aktuell 230€ zu leisten, von dem die Fahrt und das Programm in Frankreich und Deutschland finanziert werden.

Formulare zur Anmeldung sowie Informationen zum jeweils aktuellen Austausch gibt es jährlich nach den Herbstferien durch die Französischlehrkräfte

Nähere Auskünfte erteilt Frau Dr. Weferling.

Der Sauzay-Austausch und das Voltaire-Programm

Da Deutschland und Frankreich durch den Deutsch-französischen Freundschaftsvertrag besonders verbunden sind, gibt es neben offiziellen Austauschfahrten, die von der Schule organisiert werden, Möglichkeiten des durch das Land Niedersachsen oder privat organisierten Austauschs.

Der Sauzay-Austausch sowie das Voltaire-Programm bieten einzelnen Schülern die Möglichkeit, für drei bis zwölf Monate nach Frankreich zu gehen, dort in einer Familie zu leben und die Schule in Frankreich zu besuchen. Auch dieser Austausch ist auf Gegenseitigkeit angelegt – in der Gastfamilie gibt es ein gleichaltriges Kind, das entweder vor oder nach dem Aufenthalt des deutschen Schülers in Frankreich nach Deutschland kommt und hier in der entsendenden Familie lebt und bei uns die Schule besucht.

Anmeldetermin für den offiziellen Sauzay-Austausch sowie das Voltaire-Programm – beides wird vom Land Niedersachsen durchgeführt – ist meist um die Herbstferien herum. Informationen hierzu geben die Französischlehrkräfte. Der Austausch des Landes erfolgt mit der Region Marseille und wird finanziell gefördert. Der Austauschpartner wird den Bewerbern ihren Hobbys und Interessen entsprechend zugeteilt.

Neben dem offiziellen Austausch gibt es jedoch auch die Möglichkeit, einen mehrwöchigen oder gar mehrmonatigen Austausch im Rahmen des Sauzay- oder Voltaire-Programms privat, mit Unterstützung der Schule, zu organisieren. Der Vorteil hierbei ist, dass man sich seinen Partner selbst aussuchen kann und auch die Termine sowie die Dauer des Austauschs flexibel gestaltet werden können. Da die Fachgruppe über zahlreiche Kontakte an französische Schulen in der Normandie, der Bretagne sowie in der Region Rhône-Alpes verfügt, bestehen gute Möglichkeiten, Austauschpartner zu finden. Interessierte Schüler sollten ihre Französischlehrkraft ansprechen! Wir unterstützen Euch gerne!